Umstellung auf QR-Rechnung im Bereich Beiträge, Familienzulagen und IV-Taggeld

Per September 2021 werden die Einzahlungsscheine auf den Rechnungen durch den QR-Code ersetzt. Im Code sind alle Zahlungsinformationen integriert und Sie erhalten dadurch die Möglichkeit, mittels Scanning eine schnelle und einfache Bezahlung durchzuführen. Natürlich ist es weiterhin möglich, die QR-Rechnungen am Postschalter oder via Zahlungsauftrag zu bezahlen. Mehr Infos finden Sie unter: QR-Rechnung

Überbrückungsleistungen / Einführung einer neuen Sozialversicherung ab 1. Juli 2021

Überbrückungsleistungen sichern die Existenz von Personen, die kurz vor dem Rentenalter ihre Erwerbsarbeit verloren haben, bis zum Zeitpunkt, in dem sie ihre Altersrente beziehen können. Überbrückungsleistungen sind Bedarfsleistungen und werden ähnlich berechnet wie die Ergänzungsleistungen zu einer AHV- oder IV-Rente. Arbeitslose, die nach dem 60. Geburtstag von der Arbeitslosenversicherung ausgesteuert werden und kein ausreichendes Einkommen mehr finden, können bis zur …

Jahresbericht 2020

Der Jahresbericht 2020 liegt vor. Informieren Sie sich über die Zahlen und Entwicklungen der verschiedenen Sozialversicherungen im Kanton Schaffhausen. » Weiter

Kurzarbeitsentschädigung

Wichtige Infos zur Kurzarbeit finden Sie hier: » Arbeitsamt » Kurzarbeit » Informationen für KMU

eBill

Unsere Rechnungen können Sie neu einfach und bequem via eBill bezahlen. Mit eBill empfangen Sie Ihre Rechnungen direkt über die E-Banking-Lösung Ihrer Bank. Die Rechnung kann mit einem Klick bezahlt werden. Ein Abtippen der Informationen ist nicht mehr nötig. » Beitragsrechnungen mit eBill bezahlen – Papierlos und schnell

AHV   052 632 61 11  8:30 – 12:00 und 13:30 – 16:30 Uhr  Kontaktformular AHVIV   052 632 61 50  8:30 – 12:00 und 13:30 – 16:30 Uhr  Kontaktformular IVALK   052 632 61 80  8:30 – 12:00 und 13:30 – 16:30 Uhr  Kontaktformular ALKOnline Schalter Formulare / Merkblätter / BerechnungenAHVeasy Infos und LoginFAQ Häufige Fragen und AntwortenStellen unsere …

Information zur Corona-Erwerbsersatzentschädigung

Der Bundesrat hat Entschädigungen eingeführt, um die wirtschaftlichen Folgen der Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus abzufedern. Viele Selbständigerwerbende und Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung sind nach wie vor oder erneut von den Massnahmen gegen das Coronavirus stark betroffen, auch wenn sie ihr Unternehmen nicht schliessen müssen. Sie können weiterhin Corona-Erwerbsersatz beanspruchen: Mit dem neuen Covid-19 Gesetz hat das Parlament diese Unterstützung …

Beitragssätze 2021

Zur Finanzierung des Vaterschaftsurlaubs wird der EO-Beitragssatz ab dem 1.Januar 2021 von 0,45 % auf 0,5 % erhöht. Die Uebersicht zu den Ansätzen 2021 finden sie hier.