Fragen & Antworten

Menu Ergänzungsleistungen

Fragen & Antworten

Was ist zu tun, damit die Kranheitskosten rückerstattet werden?

Krankheits- und Behinderungskosten, für die ein Anspruch auf Rückerstattung besteht, müssen innerhalb von 15 Monaten geltend gemacht werden.

Muss ich als EL-Bezüger Radio- und TV-Gebühren bezahlen?

Bezügerinnen und Bezüger von jährlichen Ergänzungsleistungen zur AHV und IV sind von der Gebührenpflicht für Radio und TV befreit. Reichen Sie die EL-Verfügung bei der Billag AG, Postfach, 1701 Freiburg ein. Der Antrag auf Gebührenbefreiung kann bereits vor dem Vorliegen der EL-Verfügung gestellt werden.
» Billag

Ab welchem Zeitpunkt kann ein Anspruch auf Ergänzungsleistungen geprüft werden?

  • Wenn eine Rente der AHV oder der IV bezogen wird
  • Wenn während mind. sechs Monaten ein Taggeld der IV bezogen wird
  • Wenn eine Hilflosenentschädigung der IV bezogen wird

Die Anmeldung kann bis zu sechs Monate nach der Zustellung einer Verfügung der AHV oder der IV erfolgen um rückwirkend einen Anspruch geltend zu machen. Weiter kann eine Anmeldung (bei gleichzeitigem Bezug einer Rente der AHV oder der IV) bis zu sechs Monate nach einem Heimeintritt erfolgen um rückwirkend auf den Tag des Eintritts einen Anspruch geltend zu machen.