Erhöhung der AHV/IV-Renten per 1. Januar 2021

Die AHV/IV-Renten werden per 1. Januar 2021 der aktuellen Preis- und Lohnentwicklung angepasst. Dies hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 14. Oktober 2020 beschlossen. Die Minimalrente der AHV/IV beträgt neu 1195 Franken pro Monat. Gleichzeitig werden Anpassungen im Beitragsbereich, bei den Ergänzungsleistungen und in der obligatorischen beruflichen Vorsorge vorgenommen. Die neuen Ansätze finden Sie hier

Aenderungen des Familienzulagengesetzes per 1. August 2020

Ausbildungszulagen Bisher hatten Eltern für Kinder in Ausbildung ab dem Folgemonat nach Vollendung des 16. Altersjahres Anspruch auf Ausbildungszulagen. Neu besteht dieser Anspruch bereits für Kinder ab Vollendung des 15. Altersjahres, wenn sie sich in einer nachobligatorischen Ausbildung befinden. Familienzulagen für arbeitslose Mütter Arbeitslose Mütter, die eine Mutterschaftsentschädigung beziehen, haben ab dem 1. August 2020 Anspruch auf Familienzulagen, sofern keine …